Zuhörzeit

Zuhörzeit - eine Möglichkeit über das zu sprechen, was dich bewegt. Zuhören ermöglicht, dass du selbst die richtige Antwort findest. Es könnte nämlich sein, dass du die Lösung bereits in dir hast. Wir lauschen dieser inneren Stimme.

Suchst du Klarheit in einem schwierigen Themenfeld oder möchtest du dir vielleicht einfach etwas von der Seele reden? Bei uns findest du ZuhörerInnen, die dich nicht unterbrechen und dein Anliegen mit absoluter Verschwiegenheit behandeln. Unser Zuhörangebot kann dir helfen, dich selbst wieder mehr zu akzeptieren und zu verstehen. Hier geben wir keine Ratschläge und drängen dich zu nichts. Niemand kennt dich und dein Leben so gut wie du selbst.

Wir vertrauen darauf, dass du die Antwort auf jede Frage bereits tief in dir trägst. Du kannst sie hören, wenn du in Kontakt mit deiner Seele kommst – die beste Hilfe in jeglicher Situation. Dazu braucht es manchmal nur ein Gegenüber, das dir hilft, wieder Stille einziehen zu lassen. Die Stimme der Seele ist eine leise, sie wird oft von anderen Stimmen (den Stimmen anderer?) übertönt.

Zum Themenkreis Liebe, Sexualität und Beziehungsgestaltung haben wir einen leichteren Zugang. Für uns ist es normal, Dinge zu hören, die anderen peinlich sind. Gerade auf dem tabubesetzten Feld der Sexualität ist es normal, verwirrt zu sein, weil wir nicht gelernt haben, darüber frei zu sprechen. Es gehört zu unserer Arbeit, Worte zu finden und der Sexualität die Leichtigkeit zurückzugeben, die sie verdient hat. Sich einfach mitzuteilen kann emotional unglaublich entlastend sein. Zudem respektieren wir den ganz speziellen Zugang jedes einzelnen und bringen ein großes Empathievermögen mit. Eine Zuhörzeit kann bewirken, dass du wieder in deine Mitte kommst.

Unsere ZuhörerInnen sind ausgebildet darin, dir ihre vollste Aufmerksamkeit zu widmen, ohne zu beurteilen und zu bewerten. Wir sind ganz für dich da und es kann durchaus vorkommen, dass du dich wie bei "Momo" fühlst.

"Was die kleine Momo konnte wie kein anderer, das war Zuhören. Das ist doch nichts Besonderes, wird nun vielleicht mancher Leser sagen, zuhören kann doch jeder. Aber das ist ein Irrtum. Wirklich zuhören können nur ganz wenige Menschen. Und so wie Momo sich aufs Zuhören verstand, war es ganz und gar einmalig. Momo konnte so zuhören, dass dummen Leuten plötzlich sehr gescheite Gedanken kamen. Nicht etwa, weil sie etwas sagte oder fragte, was den anderen auf solche Gedanken brachte, nein, sie saß nur da und hörte einfach zu, mit aller Aufmerksamkeit und aller Anteilnahme. Dabei schaute sie den anderen mit ihren großen, dunklen Augen an, und der Betreffende fühlte, wie in ihm auf einmal Gedanken auftauchten, von denen er nie geahnt hatte, dass sie in ihm steckten. Sie konnte so zuhören, dass ratlose oder unentschlossene Leute auf einmal ganz genau wussten, was sie wollten. Oder dass Schüchterne sich plötzlich frei und mutig fühlten. Oder dass Unglückliche und Bedrückte zuversichtlich und froh wurden. Und wenn jemand meinte, sein Leben sei ganz verfehlt und bedeutungslos und er selbst nur irgendeiner unter Millionen, einer, auf den es überhaupt nicht ankommt, und der ebenso schnell ersetzt werden kann wie ein kaputter Topf - und er ging hin und erzählte alles das der kleinen Momo, dann wurde ihm, noch während er redete, auf geheimnisvolle Weise klar, dass er sich gründlich irrte, dass es ihn, genauso wie er war, unter allen Menschen nur ein einziges Mal gab und dass er deshalb auf seine besondere Weise für die Welt wichtig war. So konnte Momo zuhören!" (Michael Ende: Momo)
Preis: 

80 Euro je Stunde / Rabattierte Sonderpreise in Corona-Zeiten HIER